JHV 2010 im Zeichen der Demonstration

 

„Uns fehlen 500 Richter und 200 Staatsanwälte“, darauf wies der frühere Landesvorsitzende, Jens Gnisa, auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Bezirksgruppe Duisburg am 25.2.2010 hin. Gnisa war eingeladen worden, um die Mitglieder auf  den Endspurt der Kampagne „Den Menschen gerecht werden“ einzuschwören. In einer leidenschaftlichen Rede forderte er die Anwesenden zur Teilnahme an den vielfältigen Aktionen des Landesverbandes und der Bezirksgruppe auf.“ Nur gemeinsam sind wir stark“, meinte er unter dem heftigen Beifall der Richter und Staatsanwälte aus dem LG-Bezirks Duisburg. Gnisa erinnerte an die machtvolle Demonstration 2007 und mahnte die Teilnehmer, nicht dahinter stecken zu bleiben.

 

Der Bezirksgruppenvorsitzende Jochen Hartmann hatte zuvor bereits angekündigt, wieder einen Bus chartern zu wollen, um die Demonstrationsteilnehmer nach Düsseldorf zu bringen. „ Die Regierung wird mit uns rechnen müssen. Wir werden unsere Forderungen nach mehr Personal und  einer angemessenen Besoldung kurz vor dem Wahltermin Gehör verschaffen“, meinte er. Hartmann begrüßte in der Versammlung auch die 24 Neumitglieder der Bezirksgruppe seit 2009 und dankte dem bisherigen Assessorenvertreter für den richterlichen Bereich, Jan Behrmann, für seine engagierte, loyale und aufopferungsvolle Arbeit. Als Nachfolgerin bestimmte die Versammlung Antje Hahn, die zugleich für die Organisation der Teilnahme an einem Drachenbootrennen im Bezirk zuständig sein wird. Dabei lüftete Antje Hahn das Geheimnis, daß die Mannschaft unter dem Namen „DRB-Justizdragons“ antreten wolle. Lars Mückner, der schon manche hervorragende Karikatur für die RISTA gefertigt hat,  erklärte sich daraufhin spontan bereit, ein Logo für die Gruppe zu entwerfen. Zur Eröffnung konnte der Bezirksgruppenvorsitzende auch die neugewählte Vorsitzende aus dem Nachbarbezirk Essen, Dr. Ute Strasser, herzlich begrüßen und verlieh seiner Hoffnung auf eine gute und enge Zusammenarbeit Ausdruck.

 

Gleich geht es los...

WIR sperren den WDR nicht aus - die Presse als gerngesehener Gast

Gnisa kommt - Der Vorsitzende der Bezirksgruppe, Jochen Hartmann, und sein Stellvertreter, Christian Happe, begrüßen den früheren Landesvorsitzenden

Lustig war es auch...Spaß muß sein

Leidvolle Arbeit für die Stimmzähler - links die neugewählte Bezirksgruppenvorsitzende aus Essen, Dr. Ute Strasser; rechts Staatsanwältin Devrim Ermis

Im Gespräch vertieft....zwei, die sich verstehen...

    

Der Vorstand bei der Arbeit - zweite von rechts: Antje Hahn, die neue Asessorenvertreterin für den richterlichen Bereich