„KRAFTvoll anGELOGEN“, so lautete das Motto der Bezirksgruppe Duisburg anläßlich der Demonstration vor dem Wahlkreisbüro der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft am 26.3.2013.

KRAFTVOLL war auch der Auftritt. Unterstützt durch mehr als 300 Kolleginnen und Kollegen aus auswärtigen Bezirksgruppen versammelten sich etwa  50 Mitglieder der örtlichen BG. Außerdem nahmen noch Angehörige des DBB, der DJG und des BdK an der Versammlung teil. Vor dem Hintergrund der kurzfristigen Einladung in den Osterferien ein mutmachendes Zeichen für weitere Aktionen.

Der Unmut der Kolleginnen und Kollegen war groß. Neben dem örtlichen Vorsitzenden StA Jochen Hartmann sprach der frühere Landesvorsitzende des DRB NRW, PAG Jens Gnisa, vor der Menge.

Im Anschluss an die Reden marschierten die Teilnehmer zum Wahlkreisbüro der Abgeordneten Kraft. Dort übergab man ein „faules Ei“ mit der Aufschrift „SPD-NRW: Außen gerecht – innen leer“ an die Mitarbeiter zur Weiterleitung der Ministerpräsidentin, denen Jochen Hartmann dafür dankte, das sie der Fairness halber das Büro nicht geschlossen hatten.

Auf Anregung des Vorsitzenden der BG Wuppertal, RiLG Karsten Bremer, hielten die Anwesenden noch eine Schweigeminute im Gedenken an die Zugrabetragung der Fürsorge – und Alimentationspflicht des Dienstherrn ab.